Drücken Sie ENTER um die Suche zu starten und X um sie zu verlassen.
Zurück zur Übersicht
beitrag_boucle_hauptbild_1200x700.jpg

Bouclé kommt aus dem Französischen und beschreibt zunächst nur die Art der Verarbeitung der besonderen Stoffart. Es steht für „Schlinge“ und gibt damit erste Hinweise darauf, wie Bouclé in der Praxis genutzt wird. Mit unterschiedlichen Garnstärken wird der handgearbeitete Stoff gewebt und lässt so eine Oberfläche mit winzigen Knötchen entstehen. Durch die Anwendung unterschiedlicher Farben ist es möglich, interessante Farbkonzepte zu kreieren und so einen einzigartigen Look zu designen.

Unempfindliches und hochwertiges Design

Ob bei Kleidung oder auch bei der Herstellung von Sitz- und Polstermöbeln kommt es maßgeblich auf die Hochwertigkeit und die Strapazierfähigkeit einzelner Materialien an. Bouclé ist als Stoff nicht nur designstark, sondern sorgt gleichzeitig für eine lange Haltbarkeit der hergestellten Stücke. Insbesondere beim Bezug von Polstermöbeln darf dieser Stofftyp nicht unterschätzt werden.

Sofas und Sessel sind alltäglichen Belastungen ausgesetzt. Feine Stoffarten können hier leicht in Mitleidenschaft gezogen werden, doch im Sinne der Nachhaltigkeit ist eine solide und robuste Verarbeitung von hoher Wichtigkeit. Bouclé ist in der Lage, diese Kriterien zu erfüllen und dafür zu sorgen, dass ein eleganter Zweisitzer auch die Beanspruchung durch tobende Kinderfüße und tägliche Belastung übersteht.

Coco Chanel ist die starke Frau für die Entwicklung von Bouclé

Bis ins Jahr 1954 war Bouclé kaum bekannt, doch Coco Chanel schaffte die Wendung. Mit der Veröffentlichung ihrer „Little Black Jacket“ schaffte sie es, das flauschige Bouclé mit seinen raffinierten kleinen Knoten zu einem Trendsetter der modernen Stoffarten zu machen. Bis heute ist der Stoff untrennbar mit der Designerin verbunden und wird automatisch mit einem Hauch von Luxus assoziiert.

Seine große Beliebtheit konnte der Stoff nicht nur durch das starke Design, sondern auch durch die vielfältigen Verarbeitungsmöglichkeiten erlangen. Allein die verwendeten Garnstärken sind dafür verantwortlich, welches Gesamtbild am Ende der Produktion entsteht. So lassen sich Jacken, Cardigans und andere Kleidungsstücke mit feinen Garnen gestalten, Knötchen, Noppen und Schlaufen können durch Effektgarne eingearbeitet werden.

Auch die Möbelindustrie hat Wind von einem der wichtigsten Trendstoffe des 20. Jahrhunderts bekommen. Die Eigenschaften des Bouclé machen es nahezu unverzichtbar für die Gestaltung moderner Polstermöbel. Seine Oberflächenstruktur ist zugleich bequem und zeitlos, das anpassbare Design sorgt für erheblichen Spielraum bei der Gestaltung.

Klassisch und elegant – Bouclé bereichert jedes Interieur

Klare Formen spielen im Möbeldesign eine wichtige Rolle. Die Zeit der Schnörkel liegt in der Vergangenheit, mit klaren Linien schaffen Designer ein Statement in jedem Raum. Zu dieser neuartigen Trendfindung passt kaum ein anderer Stoff so gut wie Bouclé. Es gelingt ihm auf einzigartige Weise die Ansprüche hinsichtlich der Belastbarkeit mit dem gleichzeitig eleganten Gesamteindruck zu verbinden.

Weitere Beiträge

Zahlungsmöglichkeiten
Versandarten
* Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten